Neue Steuer gegen Spritschleudern

Ab Mittwoch, dem ersten Juli 2009 gelten die neuen Steuerregeln für PKW, wir berichteten hier. Damit wird neben dem Hubraum auch der CO2-Ausstoß mit in die Berechnung des Steuersatzes einbezogen. Mit dieser Maßnahme will die Bundesregierung einen Anreiz zum Erwerb schadstoffärmerer Fahrzeuge schaffen und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Betroffen sind alle Personenkraftwagen, aber auch einige Pickups, Trucks und Quads, die ab dem 1. Juli 2009 erstmals zugelassen werden. Dabei kommen kleine Benziner mit geringem Verbrauch am Neue Steuer gegen Spritschleudern weiterlesen

Neue Kfz-Steuer tritt am 1. Juli in Kraft

Der Weg für die neue Kfz-Steuer ist frei, nachdem heute neben dem Bundestag auch der Bundesrat der Reform zustimmte.

Die Kfz-Steuer bemisst sich für Neuwagen künftig nicht mehr allein nach dem Hubraum eines Autos, sondern überwiegend nach dessen Kohlendioxid (CO2)- Ausstoß. Mit dieser Maßnahme will die Bundesregierung einen Anreiz zum Erwerb schadstoffarmer Pkw schaffen.

Von der Steuerreform betroffen sind allerdings nur Neuwagen. An der Kfz-Steuer für ältere Fahrzeuge wird sich bis 2013 nichts ändern, erst danach wird auf die neue Formel umgestellt.

120 Gramm CO2 pro Kilometer sind nach der neuen Regelung steuerfrei, was darüber hinausgeht, wird mit 2 Euro pro Gramm CO2 und Kilometer berechnet. Für einen Smart mit 999 Kubikzentimeter Hubraum und 112 Gramm CO2-Ausstoß sind nach dem 1. Juli nur noch 20 statt derzeit 67 Euro an Steuer fällig.

Neue Kfz-Steuer vorerst gestoppt

Es sollte der zweite große Schritt zur Entlastung der Steuerzahler nach der Abwrackprämie sein. Die neue Kfz-Steuer. Als Kostengrundlage würde nicht mehr wie bisher nur der Hubraum, sondern auch der CO2-Ausstoß herangezogen. Sie beträfe nur Neuwagen, die ab dem 5. November 2008 erstmals zugelassen wurden.

Und so würde sie errechnet: Neue Kfz-Steuer vorerst gestoppt weiterlesen