Mitfahrzentrale.de startet Affiliate-Programm

Nachdem wir einige Zeit nicht im Affiliate-Bereich aktiv waren starten wir nun gleich mit mehreren Affiliate-Programmen für unsere Plattform Mitfahrzentrale.de durch.

Jeder Websitebetreiber,Publisher oder Webmaster der seine Mitglieder oder Besucher auf unseren Service Mitfahrzentrale.de hinweist erhält 0,80 Euro für jede erfolgreiche Registrierung eines Neumitgliedes bei Mitfahrzentrale.de. Die Neuregistrierung auf Mitfahrzentrale.de ist dabei kostenfrei.

Der Besucher hat dafür die Möglichkeit seine Spritkosten zu senken und günstiger zu reisen. Ausserdem lernt man schnell nette neue Leute kennen und tut durch die geringeren CO2-Emissionen durch mehr Mitfahrer im Auto auch noch etwas für die Umwelt.

Zu aktuellen Affiliate-Programm bei Affili.net finden Sie hier nähere Informationen: http://www.affili.net/Programs/programInfo.aspx?pid=4665

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung und auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit zum Spritsparen, Kostensparen und CO2-reduzieren.

Bahnstreik – wir helfen gemeinsam weiter

Nun haben sich schon mit GBDA und Transnet zwei Gewerkschaften mit der Bahn geeinigt – und trotzdm wird der Bahnstreik morgen stattfinden. Da die Gewerkschaft der Lokführer streiken wird haben wir zusammen mit den beiden Mitfahrzentralen-Verbänden ADM und Citynetz eine gemeinsame Aktion geplant:

Ab sofort kann jeder Bahnreisende gegen Vorlage der Ticketnummer mit Fahrtstrecke eine kostenfreie Premium-Mitgliedschaft zu kostenfreien Nutzung von Mitfahrzentrale.de erhalten. Bei den Mitfahrzentralen der Citynetz und ADM erhalten Reisende bis Ende der Woche 50% Ermässigung auf alle vermittelten Mitfahrgelegenheiten.

Näheres zu unserer Aktion können Sie auch hier nachlesen:
openPR: Mitfahrzentralen-bieten-Pendlern-Hilfe-im-Bahnstreik.html

Wir hoffen das dadurch möglichst vielen Berufspendlern und Fernreisenden morgen geholfen werden kann und wünschen gute und entspannte Fahrten in den Fahrgemeinschaften.

Bahnstreik – Reisende nutzen Mitfahrgelegenheiten

Nun streiken ab heute nach dem gestriken Warnstreik der Transnet und GDBA auch die Gewerkschaft der Lokführer. Mittlerweile steht oder lahmt der gesamt Bahnverkehr in Deutschland – zumindest die wichtigen Drehkreuze für den Bahnverkehr werden von den Streikenden strategisch genutzt.

Nun sitzen viele Reisende an den Bahnhöfen oder suchen verzweifelt nach Alternativen um doch noch an Ihre Ziele zu kommmen. Viele Möglichkeiten gibt es da nicht, denn neben dem gut ausgebauten Fernreisenetz der Bahn gibt es keine adäquate Alternative – da bleibt dann meist nur das Auto übrig. Gut wenn man gerade ein Fahrzeug nutzen kann.

Wenn kein eigener Pkw bereitsteht oder gerade für die Fahrt zum Kindergarten blockiert ist bieten sich Fahrgemeinschaften an. Dank des Internetangebotes Mitfahrzentrale.de bieten sich hier viele Alternativen schnell und unkompliziert. Einfach aufrufen und selber kostenlos inserieren oder Fahrgemeinschaften suchen.

Das dachten sich wohl auch bei den gestrigen Streiks schon viele. In unserem Callcenter standen die Telefone nicht mehr still. Viele Pendler riefen direkt von den Bahnhöfen aus an. Es gab durch die Streiks gestern einen Besucherrekord auf Mitfahrzentrale.de – selbst in reisestarken Urlaubszeiten sind solche Zahlen nicht normal.

So können wir zumindest sagen dass der Streik etwas positives hat: die Leute denken über Altnernativen nach und nutzen Ihre Pkw auch besser aus indem mehr Mitfahrer an Bord sind.

Für alle, die heute noch durch den Warnstreik betroffen sind, lohnt es sich auch kurzfristig nach Fahregmeinschaften auf Mitfahrzentrale.de zu suchen. Auf alle Fälle wünschen wir möglichst stressfreie Zeit und viel Erfolg beim Erreichen der Reiseziele.

Bahnstreik clever umgehen

Wie so häufig beim Gezerre um Löhnerhöhungen haben die Bahn-Gewerkschaften Transnet und GDBA für heute, den 02. Juli, Warnstreiks in den frühen Morgenstunden angekündigt. Die Bahn kann dem nichts entgegensetzen und verweist auf Rückerstattungsmöglichkeiten für Tickets und Hotline-Infos.

Diese sollen zunächst in Frankfurt am Main, Freiburg, Karlsruhe, Kempten, Rostock, Wismar, Hamburg, Magdeburg, Dortmund und Erfurt stattfinden.

Betroffend sind wie nicht anders zu erwarten Berufspendler und Fernreisende gleichermassen. Gerade in Streiksituationen oder wie zuletzt beim Ausfall der Bahn wegen Unwetter ist das System Bahn ohne Alternative.

Damit Sie am Montag morgen nicht vor überfüllten Gleisen stehen empfehlen wir: Bilden Sie Fahrgemeinschaften. Es findet sich bestimmt ein netter Kollege oder Bekannter mit dem Sie gemeinsam die gleiche Strecke fahren können.

Gerade wenn andere Verkehrsträger ausfallen kann durch Fahrgemeinschaften eine attraktive Alternative immer bereitstehen, da sich hier viele einzelne Fahrer und Mitfahrer vernetzen und somit Ausfälle keine gravierenden Auswirkungen haben.

Nutzen Sie schnell und unkompliziert einfach auch unsere Mitfahrzentrale.de – die Registrierung ist kostenfrei und Ihr Fahrtinserat in wenigen Minuten eingetragen. Unter mehr als 75.000 Inseraten ist eine Fahrgemeinschaft schnell gefunden. Dieser Service steht bereits unter www.mitfahrzentrale.de.

Ebenso bietet das Pendlernetz – in Kooperation mit einigen der grössten Städte Deutschlands – speziell für Berufspendler regionale Fahrgemeinschaften. Dieser Service ist ebenfalls kostenfrei für Sie. Pendlernetz erreichen Sie unter www.pendlernetz.de.

Das Pendlernetz für den regionalen, Mitfahrzentrale.de für den überregionalen Raum – so können Fahrgemeinschaften zunehmend flexibler, schneller und unkomplizierter organisiert werden.

Wir wünschen Ihnen für die Streikphase möglichst stressfreie Fahrten und möglichst viele Fahrgemeinschaften.