Zweites Affiliate-Programm für Mitfahrzentrale.de gestartet

Nach dem erfolgreichen Programmstart bei Affili.net haben wir nun unser Affiliate-Programm bei Belboon gestartet. Auch hier erhält jeder Websitebetreiber, Publisher oder Webmaster, der seine Mitglieder oder Besucher auf unseren Service, Mitfahrzentrale.de, hinweist für jede kostenlose Registrierung eines Neumitgliedes eine Provision in Höhe von 0,80 Euro.

Hier können Sie sich für unser Partnerprogramm bei Belboon registrieren:

belboon.gif
Tragen auch Sie zur CO2 Reduktion bei und zeigen Sie Ihren Website-Besuchern, wie sie erfolgreich Kosten und Benzin sparen können. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.

Das Mitfahrzentralen – ABC

Anfang der Woche erschien in der Süddeutschen Zeitung das Mitfahrzentralen-ABC – ein nützlicher Begleiter und Tippgeber für alle, die Fahrgemeinschaften bereits nutzen oder aber auch nutzen möchten.

Auch wir von der Mitfahrzentrale.de standen der SZ-Redaktion mit konkreten Informationen, aber auch mit lustigen Geschichten zur Seite. So entstand daraus ein spannender Artikel.

Wussten Sie zum Beispiel, dass die erste Mitfahrzentrale bereits 1956 gegründet wurde? Oder, dass Spielfilmregisseure aus dem Alltag der Fahrgemeinschaften Inspiration geschöpft haben?
Möchten Sie noch mehr erfahren? Dann schauen Sie unter http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/393067 rein! Wir von der Mitfahrzentrale.de wünschen allen eine angenehme und sichere Fahrt!

Berufspendler können aufatmen – Pendlernetz geht jetzt deutschlandweit online

pc_frau_003_bea_500.jpgDie Internetplattform www.pendlernetz.de, die seit fünf Jahren in vielen Kreisen und Städten kostenlos Fahrgemeinschaften für Berufspendler anbietet, geht am Freitag, 10. August, um Punkt 12:00 Uhr deutschlandweit online. Dabei hat sich nicht nur das Design grundsätzlich geändert, auch die technischen Funktionalitäten sind erheblich verbessert und nutzerfreundlicher gestaltet worden.

Die Zugriffszahlen auf den bestehenden Pendlernetzseiten hatten sich in den letzten Wochen massiv gesteigert. So erhöhte sich die Summe der Portalbesucher vom Monat Juni mit 76.000 auf die Rekordzahl von 85.000 im darauf folgenden Monat. Bereits die ersten Augusttage lassen für den laufenden Monat nochmals eine erhebliche Steigerung erwarten. Damit hat sich das Pendlernetz zu einer zuverlässigen Ergänzung im bestehenden Verkehrsmanagement der Kreise und Städte in Deutschland entwickelt.

Pendlernetz-Rekordnutzung wegen Bahnstreik

Grund hierfür ist nicht nur der drohende Lokomotivführerstreik bei der Deutschen Bahn. Bereits seit einem Jahr zeichnet sich ab, dass auf Grund gestiegener Kraftstoffpreise, einer gekürzten Pendlerpauschale und zunehmender Stauanfälligkeit auf vielen Bundes- und Landstraßen der Trend hin zur Fahrgemeinschaftsbildung anhält.

Die mehr als 15 Millionen Berufspendler in Deutschland selbst haben diesen Schritt zur Erweiterung des Pendlernetzes eingefordert. Appelle führender Automobilclubs in Deutschland, verstärkt Fahrgemeinschaften über das Internet zu bilden, haben diese Tendenz noch verstärkt. „Es gilt daher die Wünsche der Bürger unseres Landes zeitnah umzusetzen“, so Martin Buske, Geschäftsführer der EuropeAlive Medien GmbH in Bonn, die den Internetdienst Pendlernetz entwickelt hat und betreut.

Um das Pendlernetz nun in seiner erweiterten Form betreiben und weiterentwickeln zu können, sucht die EuropeAlive Media GmbH in den nächsten Wochen und Monaten verstärkt nach Sponsoren, Medienpartnern und Projektpartnern in den jeweiligen Kreisen und Städten sowie in der heimischen Industrie.

Trotz Bahnstreik mit Fahrgemeinschaften pünktlich ans Ziel kommen

bahnstreik6.gifIm Vorfeld des bevorstehenden Lokführerstreiks verzeichnete die Mitfahrzentrale.de einen Rekordanstieg von Interessierten. Allein der gestrige Montag zählte mit über 50.000 Besuchern zu den stärksten Tagen des gesamten Jahres. Wegen der Nachfragehäufigkeit bereits am Wochenanfang wird für die kommenden Tage mit weiteren massiven Steigerungen gerechnet.

So zeigt diese Entwicklung, dass gerade in Krisensituationen Fahrgemeinschaften meist der einzige Ausweg aus dem vorprogrammierten Verkehrschaos darstellen. Aus diesem Grund bietet die Mitfahrzentrale.de allen Bahnkunden, die durch den Streik ihre Reise nicht antreten können, schnell Abhilfe: Gegen Vorlage der DB-Ticketnummer erhalten Berufspendler und Fernreisende kostenlosen Zugang zu dem Vermittlungsservice des Portals. So können schnell und unkompliziert Fahrer oder Mitfahrer gefunden werden, mit deren Hilfe man pünktlich an seinem Arbeitsplatz ankommt oder vielleicht auch sein Urlaubsreiseziel stressfrei erreicht.

Unser Tipp insbesondere für Berufspendler: Schauen Sie sich auch auf den Internetseiten des Pendlernetzes um (www.pendlernetz.de). Denn anders als bei Mitfahrzentrale.de werden hier nicht nur die größeren Städte, sondern auch Dörfer, Vororte und Stadtteile als Start- oder Zielpunkte angezeigt, so dass auch für vergleichsweise kurze Strecken eine Fahrgemeinschaft gefunden werden kann.

Pendlernetze im Höhenflug wegen Bahnstreik

Erstmals in seinem nun fünfjährigen Einsatz hat die Internetplattform Pendlernetz der projektbeteiligten Kreise und Städte im Monat Juli die Grenze von 100.000 monatlichen Nutzern überschritten. Und die bereits im Monat Juni erkennbare Tendenz setzt sich ungebrochen fort. Allein in den ersten Augusttagen war nochmals ein Anstieg von 30 Prozent bei den täglichen Nutzern zu verzeichnen.

Grund hierfür ist nicht nur der drohende Lokomotivführerstreik bei der Deutschen Bahn. Bereits seit einem Jahr zeichnet sich ab, dass auf Grund gestiegener Kraftstoffpreise, einer gekürzten Pendlerpauschale und zunehmender Stauanfälligkeit auf vielen Bundes- und Landstraßen der Trend hin zur Fahrgemeinschaftsbildung anhält.

35 Kreise und Städte in NRW, 21 Kreise und Städte im Rhein-Main Gebiet sowie weitere Kreise und Städte in Baden-Württemberg, Bayern und Niedersachsen nutzen bereits den Pendlernetzservice. Wünschenswert wäre es, wenn sich diese positive Entwicklung weiter fortsetzen ließe und zukünftig noch weitere Gebietskörperschaften  oder auch ortsansässige Betriebe den Berufspendlern einen solchen Service zur Verfügung stellen würden.

Das Buchprojekt "Von A nach B plus X" über Fahrgemeinschaften

sz_ad_version2-7.gifSie haben eine Mitfahrmöglichkeit auf den Portalseiten von Mitfahrzentrale.de gefunden. Dann ab ins Auto. Sie haben sich nett mit Ihrem Fahrer / Beifahrer unterhalten, ein wenig geschlafen (hoffentlich nicht der Fahrer:). Nach einiger Zeit kommen Sie pünktlich ans Ziel. Ende gut, alles gut. Ist aber Ihre Reise wirklich so verlaufen? Oder möchten Sie doch Ihre wahren Geschichten und Erlebnisse erzählen, die sich „etwas“ spannender anhören? Dann nur zu!

jetzt.de und der Berliner Taschenbuch Verlag suchen die besten Mitfahr-Geschichten. Erzählen Sie, was Sie auf der Rückbank fremder Autos erlebt haben oder welche kuriosen Erfahrungen Sie mit unbekannten Mitfahrern gemacht haben. Junge Autorinnen und Autoren werden Ihre Geschichte für das Buch Von A nach B plus X, das im Frühjahr 2008 erscheinen soll, nacherzählen und Ihre ganz eigene Geschichte bekannt machen!

Hier erfahren Sie mehr!

Preis-O-Mat.de mit weiteren neuen Funktionen

Wie bereits angekündigt können wir nun von weiteren neuen Funktionen unseres Preisvergleichs Preis-O-Mat.de berichten, mit denen wir hoffen den Service für Sie interessanter und nutzerfreundlicher gestalten zu können.

Detailansicht der Produkte

Inzwischen findet sich zu jedem Produkt eine Seite mit detaillierten Produkt-Informationen, auf die man gelang, wenn man das entsprechende Produkt in der Übersicht per Klick anwählt. So ist es möglich neben der Produktbezeichnung, dem Preis und dem Namen des Shops, etwas über die Versandkosten und die Lieferzeit zu erfahren inklusive der Möglichkeit eine umfangreichere Produktbeschreibung einzusehen.

Produkt empfehlen

Hinzu kommt, dass man das Produkt über einen Link in der Detailansicht einer anderen Person empfehlen kann. Diese erhält dann eine Mail mit dem Namen und der Email-Adresse des Empfehlenden und dem direkten Link zum Produkt.

Shop-Bewertung

Unter dem Menüpunkt ‚Shops’ gibt es jetzt eine Übersicht aller Shops und eine Bewertung dieser, die bei Klick auf den speziellen Shop durch den Käufer vorgenommen werden kann. Die Bewertung setzt sich zusammen aus der Vergabe einer Qualitätseinschätzung („sehr gut“ bis „sehr schlecht“), die in der Übersicht mit 1-5 Sternen gewertet wird, und der Abgabe eines Kommentars.

Seite empfehlen

Weiterhin kann nun die Seite über ‚Seite Empfehlen’ anderen Personen per Email empfohlen werden.

Newsletter-Anmeldung

Um unseren Newsletter zu erhalten, kann man sich unter dem Punkt ‚Newsletter’ mit Namen und Email-Adresse eintragen (und genauso einfach wieder austragen).

Da wir der Meinung sind, dass der Service zwar schon verbessert ist, aber durchaus noch nutzerfreundlicher und attraktiver werden kann, wird unser Team weiter an Funktionen und anderen Verbesserungen arbeiten, sodass in der nächsten Zeit weitere Neuerungen anstehen.

Restposten-Anzeigenmarkt Emptor.de übernommen

Ab sofort bietet die EuropeAlive GmbH mit dem Dienst Emptor.de einen Online Anzeigenmarkt für Großhändler an.

Das Internetportal wurde im Juli 2007 von der EuropeAlive GmbH übernommen.
Zur Zeit befinden wir uns in einer Phase der Um- bzw. Neugestaltung des Dienstes, um Ihnen die Nutzung von Emptor.de benutzerfreundlicher zu gestalten.

Freuen Sie sich auf ein neues Emptor.de. Schauen Sie sich daher doch bitte gelegentlich dieses Portal an um die Verbesserungen zu sehen – wir freuen uns natürlich auch über Ihre Kritik und Anregungen.

Emptor.de ist eine neues Dienstleistungsportal der EuropeAlive Medien GmbH.
Es ist ein unabhängiger, internationaler Online-Anzeigenmarkt für Waren aus den Bereichen Restposten, Konkurswaren und Sonderverkäufen. Registrierte Mitglieder können Ihre Waren auf Emptor.de einstellen und anderen registrierten Mitgliedern von Emptor.de anbieten.