Vorsicht an unbeschrankten Bahnübergängen! – Schilder abgeschafft.

Ab dem 1. September 2009 treten mehrere Änderungen der Verkehrsschilder in Kraft, das Straßenbild in Deutschland wird sich verändern.

Die Straßenverkehrsordnung hat durchgesetzt, dass viele Schilder auf deutschen Straßen verschwinden werden, um dem Schilderwald den Kampf anzusagen. Vorsicht an unbeschrankten Bahnübergängen! – Schilder abgeschafft. weiterlesen

Autofahren wichtiger als Umweltschutz

Der Umweltschutz ist für viele Deutschen ein wichtiges Thema und wird im Alltag aktiv durch ressourcenschonendes Verhalten betrieben. Beim Auto hört für Viele der Spaß allerdings auf, das zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen GfK-Umfrage im Auftrag der Apotheken Umschau.

Nur vier von zehn Befragten (39,3 Prozent) verzichten gelegentlich aufs Auto und bewältigen Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Nicht einmal jeder Fünfte (18,6 Prozent) lässt sein Auto zugunsten öffentlicher Verkehrsmittel stehen. Und auch bei Tempolimits verzichtet nur Autofahren wichtiger als Umweltschutz weiterlesen

Spritpreise klettern wieder – Jahreshoch erreicht

Noch vor kurzem konnten sich die deutschen Autofahrer über einen niedrigen Benzinpreis freuen, der sich zeitweilen sogar der Ein-Euro-Grenze näherte. Leider war diese Niedrigpreisphase nur von sehr kurzer Dauer. Die Preise an den Zapfsäulen ziehen nun wieder mächtig an, der ADAC wirft den Mineralölkonzernen Abzocke vor.

Zum ersten Mal in diesem Jahr übertrifft der Benzinpreis in vielen Teilen Deutschlands die Marke von 1,30 Euro pro Liter. Der bundesweite Durchschnitt lag am Mittwoch (13.05.2009) bei rund Spritpreise klettern wieder – Jahreshoch erreicht weiterlesen

Hohes Verletzungsrisiko für Gurtmuffel

Immer mehr Autofahrer verzichten vor allem innerorts aufs Anschnallen und setzen sich so einem hohen Verletzungsrisiko aus. Das ergab ein ADAC-Crashtest, der Unfälle bei geringen Geschwindigkeiten untersuchte.

Schon bei einem Frontalaufprall mit 30 km/h drohen ohne Gurt schwere Verletzungen. Es wirken so hohe Kräfte, dass sich ein Insasse nicht mehr mit den Händen abstützen kann. Die Geschwindigkeit mit der der Fahrer gegen das Lenkrad prallt, Hohes Verletzungsrisiko für Gurtmuffel weiterlesen

Wintereinbruch sorgt für Verkehrsbehinderung

Nach dem heftigen Wintereinbruch mit starkem Schneefall am Wochenende haben Schnee und Glätte vielerorts den Verkehr behindert. Chaos blieb auf den deutschen Straßen glücklicherweise aus. Trotzdem wurden viele Autofahrer vom Wetterumschwung eiskalt erwischt. Ihnen fällt zu spät ein, dass die Winterreifen erst noch bestellt werden müssen oder sie haben zu lange mit dem Wechsel gewartet und müssen jetzt mit hohen Wartezeiten bei den Kfz-Werkstätten rechnen.

Sind Sie und Ihr Fahrzeug fit für den Winter? Neben Winterreifen gehören zu einer passenden Ausrüstung auch Frostschutz in der Kühlerflüssigkeit und im Scheibenreiniger. Auch sollten Sie Ihre Batterie auf ihre Leistungsstärke prüfen lassen.

Wenn Ihr Auto noch nicht winterfest ist und Sie dies auch nicht kurzfristig ändern können, lohnt es sich, auf Fahrgemeinschaften zurück zu greifen. Besuchen Sie die Portale Mitfahrzentrale.de und Pendlernetz.de und finden Sie die passenden Fahrpartner durch den Winter.