Genial – Urlaubsplanung 2009

Wer jetzt geschickt seinen Urlaub für 2009 plant, kann mit passenden Brücken- und Feiertagen mehr Urlaub mit weniger Tagen als 2008 machen. Und dabei müssen Sie schnell sein, denn die attraktivsten Feiertage fallen in die erste Jahreshälfte. Der deutsche Reiseverband (DRV) meldet bereits eine große Nachfrage bei den Reiseveranstaltern nach Reisen rund um diese begehrten Termine.

Die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings lassen sich am besten um Ostern herum genießen. Nimmt man sich an den Tagen vor Karfreitag (10. April) vier Tage frei, kann man inklusive der Wochenenden gleich von zehn arbeitsfreien Tagen profitieren.

Kurz darauf, am 1. Mai, lohnt sich die Planung eines verlängerten Wochenendes. Der Tag der Arbeit fällt dieses Jahr nämlich auf einen Freitag. Mit vier Urlaubstagen lassen sich sogar neun freie Tage erreichen. Wie in jedem Jahr sind auch Christi Himmelfahrt (21. Mai) und Pfingsten (31. Mai/ 1. Juni) beliebt, schnell einen Kurztrip zwischenzuschieben. Auch Fronleichnam (11. Juni) eignet sich dazu in den entsprechenden Bundesländern, in denen dieser Feiertag noch offiziell ist. Wer Christi Himmelfahrt und Fronleichnam verbindet, kann mit 14 Urlaubstagen 25 Tage Erholungsurlaub genießen.

Auch das Weihnachtsfest 2009 eignet sich erneut bundesweit für einen längeren Trip, etwa für Fernreisen in die Sonne oder für den Skiurlaub. Der Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Donnerstag, Silvester und Neujahr werden donnerstags und freitags gefeiert. Für sechs Urlaubstage, eingereicht von Montag, 20. Dezember, bis Mittwoch, 30. Dezember, bekommen clevere Urlaubsplaner 16 Tage frei, Heiligabend und Silvester mit eingerechnet.

Planen Sie schnell und buchen Sie am Besten im Internet. Dort lassen sich Preise schnell und einfach vergleichen. Touristik.de bietet Ihnen tolle Angebote, sowohl Last-Minute, als auch für Frühbucher.