Gebrauchtwagen zu Dumpingpreisen

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was das teuerste an Ihrem Auto ist? Dann werden Sie sich jetzt sicher wundern, wenn Sie erfahren, dass 50 Prozent der gesamten Autokosten nicht etwa auf Benzinkosten oder Werkstattaufenthalte fallen, sondern auf den Wertverlust. Und dieser Wertverfall nimmt durch die Abwrackprämie in allen Klassen noch einmal deutlich zu.

Gebrauchtwagenpreise sind derzeit im Keller, ein guter Zeitpunkt also, um sich einen Gebrauchten zu kaufen. Ein schlechter allerdings, um sein Auto zu verkaufen. Die hohen Rabatte und die Abwrackprämie haben dafür gesorgt, dass ein dreijähriger Ford Focus heute bspw. 1.300 Euro weniger Wert ist als noch vor einem Jahr.

Die besten Schnäppchen kann man vor allem bei Oberklasse-Fahrzeugen machen, da dort die Wertverluste am höchsten sind. Dabei sollte man aber nicht die relativ hohen Einstiegspreise vergessen. Ein VW-Phaeton ist zum Beispiel so ein Schnäppchen. Neu kostet er 98.000 Euro, drei Jahre später nur noch 34.000 Euro – ein enormer Verlust von 64.000 Euro.

Sollten Sie sich zum Kauf eines Gebrauchten entscheiden und mit Ihrem Fahrzeug viel unterwegs sein, so bieten Sie doch ihre freien Sitzplätze Suchenden auf Mitfahrzentrale.de an. Fahrer haben keine Kosten zu erwarten, weder für die Registrierung, noch fürs Inserieren oder die Vermittlung. Stattdessen, können Sie Ihre Fahrtkosten mit Mitfahrern teilen, die wiederum froh sind, so günstig an Ihr Ziel zu kommen.