Abwrackprämie: Tränen auf dem Schrottplatz<br /><font size="3">Lassen Sie Ihr Auto lieber bei RTL explodieren</font>

Jeder Abschied ist schwer, besonders der von einem jahrelangen treuen Begleiter wie dem eigenen Auto. Gemeinsam fährt man durch dick und dünn. Bedingt durch die Abwrackprämie, die den eigentlichen Fahrzeugwert oft übersteigt, kommt für viele Autos das Ende früher als geplant und damit auch der Tag des Abschieds. Man fährt es auf den Schrottplatz und anschließend landet es im Schredder.

In Nordrhein-Westfalen melden vielerorts Schrottplatzbesitzer sentimentale Ausbrüche und emotionale Szenen durch die Fahrzeugbesitzer. Die einen liefern ihr altes Auto mit Blumenbouquet ab, andere vergießen sogar bittere Tränen.

Für viele Kunden ist die Trennung vom geliebten PKW ein bewegender Abschied. Autohändler aus ganz NRW berichten von Tränen bei der Entscheidung, den alten Wagen verschrotten zu lassen. Es wurden nicht nur Blumen, sondern sogar Kuscheltiere in den Autos zurückgelassen. Auf einigen Schrottplätzen wurden in zwei Wochen so viele Autos abgegeben wie sonst in einem Jahr.

Für alle, die ihrem heißgeliebten Gefährt auch einen originellen Abschied bereiten wollen, hat RTL unter dem Motto „Abwrackprämie mal anders“ eine interessante Aktion gestartet. Schlagen Sie ihr Fahrzeug für einen von drei verschiedenen Stunts für die Serie „Alarm für Cobra 11“ vor. Sie können zwischen Feuercrash, Auffahrcrash und Dachcrash wählen und mit etwas Glück stirbt ihr Auto einen spektakulären Serientod. Zudem zahlt RTL Ihnen noch die Abwrackprämie von 2.500 Euro. Hier können Sie mitmachen.